Rocketbook Test – Erfahrungen und Review zum digitalen Notizbuch

Rocketbook Test
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram

Inhaltsverzeichnis

Das Rocketbook ist die perfekte Lösung, wenn du handschriftliche, aber zugleich digitale Notizen. 

Ich habe das Rocketbook ausführlich getestet und verwende es selbst seit einiger Zeit. Ich finde es großartig und es hilft definitiv enorm mit den alltäglichen Notizen.

Welche Variante des Rocketbooks verwende ich selbst?
Ich habe das Rocketbook Executive im A5 Format im Einsatz. Für mich persönlich ist dieses ideal. Das mag bei dir aber anders sein

Wenn du mit „Papier“ und Stift schreiben möchtest, aber gleichzeitig das Ganze digitalisiert verwalten willst, dann ist das Rocketbook perfekt für dich geeignet.

Hier haben wir dir eine Übersicht über Rocketbooks zusammengestellt.

Core Executive A5
Core Letter A4
Flip Executive A5
Flip Letter A4
Flip Mini A6
Rocketbook Core Wiederverwendbares Notizbuch - Executive A5, Schwarz, Punktraster, Inklusive Pilot FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Rocketbook Core Wiederverwendbares Spiralbuch - Letter A4, Schwarz, Punktraster, Inklusive Pilot FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Rocketbook Flip Wiedervervendbares Notizblock - Executive A5, Scarlet Rot, Ringbuch mit Linien und Punktraster - Inklusive Pilot FriXion Stift und Wischtuch*
Rocketbook Flip Wiedervervendbares Notizblock - Letter A4, Scarlet Rot, Ringbuch mit Linien und Punktraster - Inklusive Pilot FriXion Stift und Wischtuch*
Rocketbook Core Wiederverwendbares Notizbuch - Mini A6, Rot, Punktraster, Inklusive Pilot FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Core Executive A5
Rocketbook Core Wiederverwendbares Notizbuch - Executive A5, Schwarz, Punktraster, Inklusive Pilot FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Core Letter A4
Rocketbook Core Wiederverwendbares Spiralbuch - Letter A4, Schwarz, Punktraster, Inklusive Pilot FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Flip Executive A5
Rocketbook Flip Wiedervervendbares Notizblock - Executive A5, Scarlet Rot, Ringbuch mit Linien und Punktraster - Inklusive Pilot FriXion Stift und Wischtuch*
Flip Letter A4
Rocketbook Flip Wiedervervendbares Notizblock - Letter A4, Scarlet Rot, Ringbuch mit Linien und Punktraster - Inklusive Pilot FriXion Stift und Wischtuch*
Flip Mini A6
Rocketbook Core Wiederverwendbares Notizbuch - Mini A6, Rot, Punktraster, Inklusive Pilot FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Panda Executive A5
Panda Letter A4
Fusion Executive A5
Fusion Letter A4
Wave
Rocketbook Panda Planer – Wiederverwendbarer akademischer Tagesplaner mit 1 Pilot Frixion Stift & 1 Mikrofasertuch enthalten – Blaugrüner Einband, Executive Größe (15,2 x 22,4 cm)*
Rocketbook Panda Planer – Wiederverwendbarer 2021 täglicher, wöchentlicher, monatlicher Planer mit 1 Pilot Frixion Stift & 1 Mikrofasertuch enthalten – Blaugrüner Einband, Briefgröße (21,6 x 27,9 cm)*
Rocketbook Fusion Wiederverwendbares Notizbuch - Schwarz, Executive A5, 7 Seitenvorlagen mit Kalender, To-Do Liste, Punktraster und Linierte Seiten, Inklusive FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Rocketbook Fusion - Wiederverwendbares Notizbuch & Planer - Nachhaltiger & Umweltfreundlicher Kalender mit Spiralblock - Inkl. Pilot Frixion Stift und Mikrofasertuch - Letter A4 Orange*
Rocketbook Wave smarter wiederverwendbarer Notebook − Standard / Größe - lade Notizen mit der iOS-/Android-App hoch, leere dann alle Seiten in der Mikrowelle und starte neu*
Panda Executive A5
Rocketbook Panda Planer – Wiederverwendbarer akademischer Tagesplaner mit 1 Pilot Frixion Stift & 1 Mikrofasertuch enthalten – Blaugrüner Einband, Executive Größe (15,2 x 22,4 cm)*
Panda Letter A4
Rocketbook Panda Planer – Wiederverwendbarer 2021 täglicher, wöchentlicher, monatlicher Planer mit 1 Pilot Frixion Stift & 1 Mikrofasertuch enthalten – Blaugrüner Einband, Briefgröße (21,6 x 27,9 cm)*
Fusion Executive A5
Rocketbook Fusion Wiederverwendbares Notizbuch - Schwarz, Executive A5, 7 Seitenvorlagen mit Kalender, To-Do Liste, Punktraster und Linierte Seiten, Inklusive FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Fusion Letter A4
Rocketbook Fusion - Wiederverwendbares Notizbuch & Planer - Nachhaltiger & Umweltfreundlicher Kalender mit Spiralblock - Inkl. Pilot Frixion Stift und Mikrofasertuch - Letter A4 Orange*

Also bleib dran, denn in diesem Artikel zeige ich dir genau, wie das Rocketbook, funktioniert und wie du damit deinen Alltag mit einem smarten, digitalen Notizbuch noch produktiver und komfortabler gestalten kannst.

So profitierst du vom Rocketbook

Profitiere Vom Rocketbook

Das Rocketbook ist definitiv ein Hilfsmittel, von dem du profitieren kannst. Ich selbst benutze es aus folgenden Gründen, die auch für dich relevant sein können:

Dies sind also die Benefits, die ich selbst mit dem Rocketbook habe. Viele Notizen mache ich zwar digital, aber es ist einfach genial, auch handschriftlich Notizen machen zu können, die ich dann aber zusammen mit den digitalen Notizen an einem Ort (in meinem Fall Evernote) organisieren kann.

Dich interessiert das Thema, dann schau dir auch meinen Artikel zum Thema „handschriftliche Notizen digitalisieren“ an.

Der Lieferumfang - Das bekommst du

Rocketbook Core Executive

Mit dem Kauf eines Rocketbooks bekommst du (insofern du kein Bundle kaufst) drei Dinge:

  1. Das Rocketbook Notizbuch mit 36 synthetischen und wiederverwendbaren Seiten.
  2. Einen FriXion Stift, mit dem du auf den Seiten schreiben, zeichnen und radieren kannst.
  3. Ein Mikrofasertuch, mit dem du feucht ganze Seiten einfach löschen kannst.
  4. (Dazu gibt es die Rocketbook-App, die du für die Digitalisierung verwendest umsonst im Appstore und Playstore)
Der Lieferumfang ist also eher überschaubar. Aber das ist auch gut so! Es ist ja gerade Sinn der Sache, wenige Gegenstände zu benötigen. Du erhältst mit diesen wenigen Dingen eine Möglichkeit, handschriftlich, wiederverwendbar und digital-integriert Notizen und Aufzeichnungen zu machen.
Weiteres Zubehör kannst du natürlich erwerben. Mehr dazu im Abschnitt „Rocketbook Zubehör“.

So funktioniert's - Die Rocketbook Anleitung

Das Rocketbook, ein Notizbuch, in dem man mit einem Stift auf Papierschreibt und das zugleich diese handschriftlichen Notizen digitalisiert in die Cloud hochlädt – Wie soll das denn funktionieren?

Rocketbook Ein Digitales Notizbuch

Wenn man die Sache ganz nüchtern betrachtet, handelt es sich bei dem Rocketbook um ein synthetisches Notizbuch. Das heißt, du bekommst damit ein Notizbuch, dessen Seiten nicht aus Papier, sondern Kunststoff bestehen. 

Dadurch erhält es besondere Eigenschaften:
Du kannst mit so genannten FriXion Stiften (später noch mehr dazu) darauf schreiben und radieren. Du kannst auch das ganze mit etwas Wasser und einem Mikrofasertuch, dass auch im Lieferumfang enthalten ist, Seiten ganz einfach wieder leeren.

Letztlich ist das Rocketbook also ein wiederverwendbares, synthetisches Notizbuch. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern verhindert auch, tausende Papierzettel überall verteilt zu haben.

Doch jetzt kommt die zweite Besonderheit ins Spiel:
Das Rocketbook bringt eine sehr intelligente Funktion ins Spiel, indem es die entsprechende Rocketbook-App dazu verwendet Wird. Auch auf die App gehen wir in einem späteren Abschnitt noch einmal detaillierter ein.

Was damit allerdings tun kannst ist Folgendes:
Jede Seite des Rocketbooks ist mit einigen Symbolen am Seiten ende ausgestattet. Jedes dieser Symbol steht für eine Destination, die du selbst einrichten und zuordnen kannst. Durch Ankreuzen eines solchen Icons wird beim Scan mit der App dann eine automatische Weiterleitung des Scans an die entsprechende Destination durchgeführt. Kurzum heißt das, dass du jede Seite individuell und automatisiert nach einem schnellen Scan mit der App an deine favorisierte App oder Email senden kannst.

Quick Tipp:

How to: Wie verwendet man das Rocketbook?
– Die kurze Rocketbook Anleitung

  1. Du schreibst und zeichnest auf einer Seite.
  2. Du kreuzt eine oder mehrere Destinationen auf der Seite unten an.
  3. Du scannst die Seite (oder mehrere) mit der App.
  4. Entsprechend deiner Auswahl wird der Scan an App(s) deiner Wahl oder E-Mail-Adressen gesendet.

Aus welchem Material besteht das Rocketbook?

Das Rocketbook besteht aus verschiedenen Kunststoffarten. Diese führen zu der Beschaffenheit, die dieses Notizbuch hat und die Möglichkeit der einfach Wiederverwendung.

Der Einband besteht aus High-Density Polythelene (HDPE), sprich einem Hart-Polyethylen auf deutsch, einem thermoplastischen Kunststoff. Dieses ist im Allgemeinen weit verbreitet und so ein naheliegendes Material für den Einband.

Die Bindung des Rocketbooks besteht aus Polyvinylchlorid (PVC), welches ebenfalls weit verbreitet und bekannt ist.

Die Rocketbook-Seiten bestehen aus einem BPA-freien Plastik, welche ihnen zudem die nötigen Eigenschaften geben.

Alle diese Materialien sind im Übrigen recyclebar.

Rocketbook Layouts, Größen, Varianten & Farben

Rocketbook Lauouts

Ich habe dir bereits weiter oben eine Tabelle der verschiedenen Rocketbooks zusammengestellt. Hier erfährst du nun etwas mehr über die unterschiedlichen Rocketbook Layouts und Varianten.

Rocketbook Core

Das Rocketbook Core ist (wie es der Name auch sagt) das Kernprodukt. Es zeichnet sich dadurch aus, dass es im Innern einfach gestaltet ist. Seine Seiten sind mittels eines Dot Grids kariert. Es gibt das Rocketbook Core in den Größen Executive (A5) und Letter (A4) und dazu in verschiedenen Farben zu erwerben.

Rocketbook Flip

Das Rocketbook Flip ist eine Abwandlung der Core-Ausführung, in der sich die Bindung nicht links, sondern oben befindet. Dadurch flippt man quasi die Seiten nach oben hin um. Auch dieses Layout gibt es in A5 und A4. Eine Anmerkung meinerseits: Diese Variante ist kaum dazu geeignet, Seiten beidseitig zu verwenden, hat aber dafür ein anderes Feeling in der Benutzung.

Rocketbook Mini

Mit dem Rocketbook Mini bekommst eine A6-Ausführung des Flips. Dieses extrem portable Notizbuch eignet sich perfekt dazu, überall hin mitzunehmen oder allgemein für Kurznotizen. Im Grunde ist es eine sehr gute Ergänzung zur Core oder Flip Variante.

Rocketbook Fusion

Wenn du eine größere Vielfalt an Seitenarten haben möchtest, dann könnte das Rocketbook Fusion das passende Layout für dich sein. Diese Variante ist im Grunde wie das Core Notizbuch, besitzt allerdings sieben verschiedene Seitenarten: Liniert, Gepunktet, Aufgabenliste, Wochenplaner, OKR, Monatskalender und Ideen. Mit dem Fusion musst du zwar häufiger deine Seiten löschen, da du weniger von einer Art hast, bekommst allerdings mehr Vielfalt von vorgefertigten Vorlagen.

Rocketbook Panda Planner

Der Rocketbook Panda Planner ist eine gute Alternative zum Rocketbook Fusion. Es handelt sich dabei um eine Zusammenarbeit zwischen „Panda Planner“ und „Rocketbook“, welche das Panda System mit dem wiederverwendbaren Notizbuch kombiniert. Das System dahinter besteht aus neun Sektionen und Seitenarten: Tagesplanung, Wochenplanung, Monatsplanung, Jahresplanung, Zielsetzung, Roadmap, Linierte Seiten, Gepunktete Seiten, Blanke Seiten.

Rocketbook Wave

Das Rocketbook Wave verfolgt einen etwas anderen Ansatz. Aufgrund der Materialien kannst du es mehrfach ganz leeren, bzw. löschen, indem du es in die Microwelle legst. Das erspart die den Aufwand, die Seiten selbst zu löschen. Aufgrund der bestehenden Aussagen zu Problemen mit diesem Verfahren, greife ich aber definitiv eher zu den anderen Rocketbook Layouts.

Rocketbook Beacons

Die Rocketbook Beacons sind zwar kein Notizbuch, aber eine Technik, die ebenfalls mit der Rocketbook App funktioniert. Dabei handelt es sich um Eck-Sticker, die du verwenden kannst, um einen Bereich auf einem Whiteboard zu markieren. Die Rocketbook App kann dadurch das Whiteboard erkennen und digitalisieren. Ein coole Idee!

Rocketbook Zubehör

Das Rocketbook an sich ist super. Doch du kannst hier noch mehr herausholen, indem du das richtige Rocketbook Zubehör verwendest. Wir geben dir hier einen Überblick über verschiedenes Zubehör, dass es für dieses digitale Notizbuch gibt.

Rocketbook Zubehör

Rocketbook Capsule - Das richtige Cover für das digitale Notizbuch

Während das Rocketbook selbst bereits einen Einband mit Ringbuch-Bindung besitzt. ist es durchaus Sinnvoll ein weiteres Case zu verwenden. Das passende Rocketbook Cover bringt zwei große Vorteile:

  1. Der relativ anfällige Einband des Notizbuches wird durch die Rocketbook Hülle geschützt. Kratzer und Schrammen werden dadurch verhindert.
  2. Du hast die Möglichkeit, die wichtigsten Utensilien für die Verwendung des Notizbuches zusammen in einem Rocketbook Case zu haben. Wenn du unterwegs bist nimmst du dann einfach das Cover mit und hast darin alles dabei.

Doch welches Cover solltest du verwenden?

Prinzipiell kann man in Sachen Notizbuch-Hüllen verschiedenste wählen. Rocketbook hat jedoch selbst Hüllen und Folios entwickelt, die auf ihr digitales Notizbuch zugeschnitten sind: Das Rocketbook Capsule.

Was kann das Rocketbook Capsule?

Sowohl für das Rocketbook Executive als auch das Letter-Format gibt es die Capsule Hülle. Diese kommt meiner Meinung nach sehr handlich daher und ist innen mehr oder weniger sinnvoll in verschiedene Fächer und Sektionen aufgeteilt.

Das Cover besitzt in der Mitte ein Fach, in dem der hintere Einband des Rocketbooks geschoben wird, sodass das Notizbuch dort hält. Rechts davon befindet sich ein Stifthalter, der für den meistverwendeten FriXion-Stift passt. Auf der linken Seite des aufgeschlagenen Capsules sind unten vier Plätze für Karten integriert und oben eine Art Streifen, der für die Platzierung des Microfasertuchs gedacht ist.

Das Rocketbook Capsule ist also sehr passend für das digitale Notizbuch. Auch wenn ich nicht alles daran perfekt finde, ist es insgesamt eine vorteilhafte Anschaffung. Mein eigenes Setup des Rocketbook Capsules findest du nachfolgende

Wie verwende ich selbst das Rocketbook Capsule?

Wie bereits beschrieben, finde ich diese Hülle ganz gut gemacht. Gleichzeitig hatte ich aber so meine Probleme mit dem Innenleben des Capsules. Mir persönlich fehlt hier einfach ein guter Platz, um mehrere weitere Stifte in verschiedenen Farben unterzubringen. Im Standard-Setup kann das Rocketbook Capsule nämlich nur einen Stift halten.

Daher bin ich etwas kreativ geworden und habe mir selbst die einzelnen Komponenten etwas anders angeordnet, was du im folgenden Bild siehst:

Rocketbook Capsule Mein Setup

Du siehst im Bild auf der linken Seite, dass ich gerne weitere Farben und Stift-Arten mitführen möchte. Deshalb habe ich das Microfasertuch nicht in der vorgesehenen Halterung platziert, sondern dort die gewünschten Stifte eingehängt. Das ist nicht perfekt, aber funktioniert ganz gut.

Auf diese Weise kann ich immer verschiedene Farben für normale FriXion-Fineliner dabei haben, aber auch den ein oder anderen FriXion-Textmarker. Ich verwende einfach gerne verschiedene optische Elemente in meinen Notizen, weshalb mir dieser Punkt wichtig ist.

Doch wohin nun mit dem Microfasertuch?

Das Tuch lege ich einfach auf das geschlossene Rocketbook. Das passt sehr gut und fällt nicht heraus, wenn das Capsule geschlossen ist. Ein weiterer Vorteil dessen ist, dass die eingehängten Stifte links ggf. den Einband des Rocketbooks im zugeklappten Zustand verkratzen könnten. Durch das Microfasertuch an dieser Stelle, wird das ebenfalls verhindert.

In den Kartenplätzen bewahre ich hin und wieder dann noch ein paar Post-its auf oder ein kleines Geodreieck.

Was ist der Unterschied zwischen Rocketbook Caspule 1 und Capsule 2?

Wenn du nach dem Rocketbook Capsule suchst, stößt du sehr wahrscheinlich auf 2 Varianten: Das Capsule 1 und das Capsule 2.

Doch was ist der Unterschied? Das Capsule 2 ist letztlich eine Weiterentwicklung der ersten Variante, vor allem hinsichtlich des Materials. Hier wird nämlich ein recyclebares PET verwendet, was dem Cover ein anderes Feeling gibt. Während das Ganze natürlich Geschmackssache ist, kommt das Capsule 2 mit dieser Änderung scheinbar bei der Allgemeinheit sehr gut an.

Ich selbst verwende aktuell noch das Capsule 1, da es mir in seiner Leichtigkeit gut gefällt.

Kleines Gadget: Der Rocketbook Pen Holder

Wer nicht gleich ein Folio bzw. eine Hülle verwenden möchte, kann auch sein Basis-Rocketbook mit einem kleinen Gadget ausstatten. Mit dem Rocketbook Pen Holder kannst du eine Halterung für einen FriXion Stift am Notizbuch anbringen.

Wer nicht gleich ein Folio bzw. eine Hülle verwenden möchte, kann auch sein Basis-Rocketbook mit einem kleinen Gadget ausstatten. Mit dem Rocketbook Pen Holder kannst du eine Halterung für einen FriXion Stift am Notizbuch anbringen.

Der Pen Holder wird an die von dir gewünschte Stelle von innen an den hinteren Einband geklebt, sodass die Lasche anknüpfend an der Seite des Notizbuches platziert ist.

Mit dem Pen Holder kannst du dann einen FriXion Stift direkt am Rocketbook einhängen und mitführen. Das ist also eine Art Mittelweg zwischen der Standard-Ausführung einem Cover.

Gibt es Rocketbook Stifte? Welche Stifte eigenen sich?

Wenn du dich fragst, ob es spezielle Rocketbook Stifte gibt, dann ist die Antwort: Jain. Um, auf den Rocketbook-Seiten zu schreiben kannst du keinen normalen Stifte verwenden, mit denen du normalerweise auf Papier verwenden würdest.

Gleichzeitig gibt es aber auch keine speziellen Rocketbook-Stifte, keinen notwendigen Rocketbook Pen.

Also welche Stifte sind mit dem Rocketbook kompatibel?

Die Antwort ist: FriXion.

Mit den so genannten FriXion-Stiften kannst du auf den Seiten des Rocketbooks schreiben. Diese Stifte funktionieren beispielsweise auch auf Papier. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie mit einem Radierer, der am hinteren Ende des Stiftes platziert ist, radiert werden können. Das gibt dir also den Vorteil, dass du Schrift und Zeichnungen korrigieren und entfernen kannst.

Wie funktioniert ein FriXion Stift?

Die Technologie hinter einem FriXion Stift ist thermosensitive Tinte, die dafür sorgt, dass sie durch das Radieren entfernt werden kann.

Wie kannst du Rocketbook-Seiten komplett löschen?

Mit einem Microfasertuch, welches auch im Lieferumfang des Rocketbooks enthalten ist, kannst du auch ganze Seiten mit etwas Wasser ganz einfach wieder leeren.

Es gibt also keine von der Marke Rocketbook ausschließlich zu verwendenden Stifte. Vielmehr gibt es Rocketbook kompatible Stifte, die eben mit verschiedenen Papieren verwendet werden können und so auch diesem digitalen Notizbuch.

Welche Arten von kompatiblen Stiften gibt es?

Die FriXion Stifte, die du für das digitale Notizbuch verwenden kannst, gibt es in verschiedenen Ausführungen.

Ich persönlich benutze zum Schreiben die FriXion Point Variante in den Farben schwarz oder blau. Du kannst aber auch beliebig andere Farben verwenden.

Daneben gibt es z.B. noch die FriXion Balls und viele Weitere, mit denen du auf deinem Rocketbook schreiben kannst.

Zudem gibt es auch von FriXion Textmarker, die ich persönlich auch sehr gerne ergänzend verwenden.

Vorlagen & Templates

Zwar nicht verwendbar mit dem wiederverwendbaren Rocketbook, aber 100% kompatibel mit der Rocketbook ab sind Papiervorlagen, die du dir selbst ausdrucken kannst.

Über folgenden Link kannst du ein paar Vorlagen von Rocketbook herunterladen und ausdrucken, die du dann ergänzend zum digitalen Notizbuch mit derselben App zum Digitalisieren verwenden kannst.

Hier findest du die Rocketbook Templates.

So findest du hier die Basis-Seiten-Typen, wie liniert, kariert und gepunktet, aber auch speziellere Vorlagen.

Die Rocketbook App im Detail

rocketbook app

Die Schnittstelle zwischen dem Notizbuch selbst in analoger Form und der digitalisierten Form der Aufzeichnungen ist die Rocketbook App. Mit dieser kannst du deine handschriftlichen Notizen einfach und schnell scannen, sodass diese dann entsprechend digitalisiert und an deinen favorisierte App weitergeleitet werden.

Scannen und digitalisieren

Das Kernstück, um Schriften und Zeichnungen aus dem Notizbuch zu digitalisieren ist der Scan mit der Rocketbook App.

Dazu findest du intuitiv rechts unten in der Ecke der App ein Kamera-Symbol. Wenn du auf dieses taps, dann öffnet sich der Scan-Modus und du kannst mittels deiner Smartphone-Kamera einen Scan durchführen.

Dazu hältst du das Smartphone über die Seite, die du digitalisieren möchtest. Die App erkennt dann die Seite und kennzeichnet diese auch visuell in der Kamera-Ansicht. Nach einem Moment ist die Erfassung abgeschlossen und der Scan fertig.

Diesen kannst du nun noch bei Bedarf umbenennen. Dann wird er gespeichert und wenn entsprechend konfiguriert, auch direkt an ein oder mehrere Destinationen versandt.

Was sind Smart Titles?

Rocketbook hat so genannte Smart Titles eingeführt. Du kannst dazu auf einer handschriftlichen Notiz den Titel mit doppelten Rautezeichen einklammern.

Beispiel: ##Das soll der Titel meiner Notiz sein##

Wenn du dann die Seite mit der App scannst, erkennt sie diesen Smart Title und wird in direkt als Notiz- / Dateinamen verwenden, ohne dass du irgendwelche weiteren manuellen Schritte nach dem Scan durchführen musst.

Wozu dient der Rocketbook QR Code?

Jede Seite im digitalen Notizbuch hat in der linken bzw. rechten unteren Ecke einen QR Code. Dieser QR Code wird intern von der App verwendet, um Seiten eindeutig zu identifizieren und zu kennzeichnen. Für dich als Anwender spielt das erst einmal keine besondere Rolle. 

Welche Dateiformate gibt es für den Scan?

Für den Scan mit der Rocketbook App lassen sich verschiedene Dateiformate einstellen, in welchen die digitalisierte Notiz gespeichert und verschickt werden soll: PDF, JPG und GIF. (Nicht alle Formate sind dabei kompatibel mit jeder Destination)

Du kannst als entscheiden, ob ein Scan als PDF oder JPG abgelegt werden soll. Außerdem ist es möglich, für eine Destination die GIF-Option zu aktivieren, welche ein spezielles Feature ist. Diese ermöglicht es dir, mehrere Scans hintereinander zu bündeln und dann als animierte Grafik weiterzuleiten und zu speichern.

Die Historie

In der Historie findest du eine Übersicht über alle Scans, die du bisher gemacht hast. Du kannst diese Scans also noch einmal ansehen, teilen, an Destinationen neu senden und löschen.

Scans digitalisiert an Destinationen schicken

Die Destinationen als weiterer Menüpunkt sind ein entscheidender Teil des Ganzen. Du kannst eben solche Destinationen festlegen, an die dann ein Scan geschickt werden soll. Mehr dazu findest du später unter der Überschrift „Destinationen“.

Was sind Smart Lists?

Smart Lists sind ein cooles Feature, das in der Rocketbook app eingebaut wurde. Hier kannst du im Notizbuch handschriftlich Listen anlegen, indem du eine Checkbox vor jeden Punkt setzt.

Scannst du nun diese Notiz, so erkennt die App dies als eine Smartlist und wandelt sie in eine digitale Liste um. Das eignet sich z.B. gut, um handschriftlich eine Einkaufsliste zu schreiben und dann digitalisiert mit dem Smartphone mit zu nehmen.

Beherrscht das Rocketbook Handschrifterkennung (OCR)?

Viel fragen sich, ob Rocketbook Handwriting to Text beherrscht. Die kurze Antwort ist: Ja.

Die Rocketbook Handschrifterkennung ermöglicht es via OCR deutsch geschriebenen handschriftlichen Text zu erkennen und in digitalen Text umzuwandeln.

Diese Funktion der OCR Handschrifterkennung kannst du zusätzlich je Destination aktivieren. Dadurch wird nach dem Scan die Notiz sowohl als Datei als auch als erkannter Text versendet.

Wie gut funktioniert die App?

Wie gut funktioniert nun aber die Rocketbook App? Meine Erfahrungen damit sind sehr gut. Die Rocketbook Scan Qualität ist wirklich nicht schlecht und auch die Erkennung der Seiten aus dem Notizbuch ist sehr gut.

Darüber hinaus ist die Funktion der Destinationen einfach genial und das Ganze funktioniert einwandfrei. Kleine Zusatzfunktionen, wie die Smart Titles geben dem Ganzen dann noch das gewisse Extra.

Rocketbook App downloaden

Hier kannst du die Rocketbook App für Android und IOS downloaden:

Destinationen & Integrationen

Eine zentrale und meiner Meinung nach wirklich gewinnbringende Komponente des ganzen Rocketbook-Systems sind die so genannten Destinationen.

rocketbook destinationen

Destinationen sind letztlich verknüpfte Endpunkte, an die digitalisierte Notizen automatisch oder manuell gesendet werden können. Solche Destinationen können sowohl E-Mail-Adressen als auch verschiedene Apps und Tools sein.

Wie funktioniert das nun?
Wenn du eine handgeschriebene Notiz im Rocketbook-Notizbuch digitalisieren möchtest, so hast du immer ganz unten entlang des unteren Randes der Seite ein paar Symbole abgebildet. In der App kannst du festlegen, welche Destination einem Symbol zugeordnet ist.

Nehmen wir einmal an, du hast für das Stern-Symbol deine E-Mail-Adresse als Destination hinterlegt. Nun musst du auf der Seite deiner Notiz dieses Symbol unten ankreuzen, um der App gleich zu sagen, dass diese Notiz an deine E-Mail-Adresse gesandt wird.

Du scannst nun einfach die handgeschriebene Notiz mit der App. Das Resultat ist, dass die App die Notiz digitalisiert und erkennt, dass du das Stern-Symbol angekreuzt hast. Damit wird die digitalisierte Notiz automatisch per E-Mail versandt.

Gleiches gilt auch für die Integration von Apps. Stand heute kannst du folgende Destinationen ganz benutzerdefiniert festlegen und konfigurieren:

Du siehst also, dass du mit diesen verfügbaren Integrationen bzw. Destinationen einiges anfangen kannst. Auch wenn nicht unbedingt jede App integrierbar ist, findet sich in den verfügbaren doch leicht eine Destination, die du verwenden kannst.

Ich selbst habe hier viele verschiedene Destinationen eingerichtet. So habe ich z.B. neben E-Mail-Adressen mehrere Evernote-Notizbücher als Destinationen eingerichtet.

Rocketbook und der Datenschutz

Im Zusammenhang mit Digitalisierung und vor allem auch der Integration von verschiedenen Systemen miteinander, spielt natürlich auch immer das Thema „Datenschutz“ eine nicht unwichtige Rolle.

Der Datenschutz wird von Manchen in diesem  Zusammenhang bei Rocketbook kritisiert, da Daten auf die Server des Unternehmens transferiert werden.

Letztlich findet man hierzu eine schriftliche Aussage und Dokumentation seitens des Unternehmens (siehe hier).

rocketbook datenschutz

Dort schreiben die Macher, dass keine Daten dauerhaft auf deren Servern gespeichert werden, wenn kein OCR Verfahren erfolgt. Im Umkehrschluss heißt das für uns als Nutzer und Anwender, dass unsere Daten nur dann auf Servern gespeichert werden, wenn wir für eine Destination Smart Titles, Smart Lists, Smart Search oder OCR eingeschaltet haben. Der Hersteller gibt zudem an, dass jeglicher Transfer von Daten via SSL verschlüsselt ist.

Das heißt, dass du dir selbst überlegen solltest, welche Daten du mit OCR-Technologie verarbeiten lässt. Darüber steuerst du dann auch, ob welche Daten zwischengespeichert werden und welche nicht.

Mein Fazit und meine persönlichen Rocketbook Erfahrungen

Zum Schluss möchte ich noch meine eigene Rocketbook Erfahrung und Bewertung ein bisschen beschreiben. Mich hat dieses analoge und zugleich digitale Notizbuch überzeugt. Ich finde nicht nur die Idee genial, sondern auch die Umsetzung sehr gelungen.

Ich habe das Rocketbook nun eine längere Zeit getestet und in eigener Benutzung. Meine Rocketbook Erfahrungen sind wirklich mehr als gut. Ich habe vor allem zwei Arten von Notizen auf normalem Papier mit dem Rocketbook ersetzen können.

Ich bin einfach sehr digital-affin, sprich ich möchte immer alles in digitaler Form strukturiert verfügbar haben. Das hatte dazu geführt, dass ich nur sehr selten handschriftlich Konzepte ausgearbeitet und Abbildungen gezeichnet habe.

Auch wenn ich nach wie vor den Großteil direkt digital erledige, so gibt es doch immer wieder die Situation, dass es einfach leichter ist, etwas per Hand zu skizzieren. Mit dem Rocketbook kann ich das ideal umsetzen und gleichzeitig digital ablegen und organisieren.

Mein Rocketbook Test hat also mir persönlich gezeigt, dass ich damit effizienter werde. Es ist für mich ein Enabler.

Daneben hat meine Rocketbook Erfahrung direkt gezeigt, dass ich auf einmal keine losen Notizzettel mehr herumfliegen habe. Klar, das hätte ich auch mit einem normalen Notizbuch erreichen können. Aber die Kombination aus der Wiederverwendbarkeit und der der Digitalisierbarkeit ermöglicht es mir, Kurznotizen schnell wieder auszulöschen und aus dem Kopf zu bekommen, während ich Merkenswertes digital speichern kann.

Schau dir gerne mein persönliches Setup mit dem Rocketbook und Evernote an, um meine Notizen zu digitalisieren.

Vorteile & Nachteile des Rocketbooks

Nachdem ich dir in meinem Rocketbook Review viele Informationen rund um die Funktionsweise und meiner Meinung dazu mitgeteilt habe, gebe ich dir noch einmal hier die Vorteile und Nachteile des Rocketbooks aus meiner Sicht:

Vorteile

Nachteile

Du siehst also, dass meiner Meinung nach die Vorteile klar überwiegen. Zwar kann man sagen, dass das Rocketbook etwas teuer ist, allerdings ist es sein Geld auf jeden Fall wert. Außerdem ist es nach wie vor Preis-Leistungsbezogen mit abstand die beste Variante zur Digitalisierung von Notizen. Falls dich das ebenfalls interessiert, findest du unseren Artikel zum Thema Notizen digitalisieren hier.

Rocketbook Alternativen

Also du weißt nun, dass ich das Rocketbook großartig finde.

Doch was wären die Alternativen?

Natürlich haben Zettel und Post-Its und der Collegeblock ihre Berechtigung. Klar, funktioniert das auch. Daneben ist natürlich auch die direkt-digitale Variante über das Smartphone, Tablet oder den Laptop möglich, welche auch ihre Vorteile hat.

Ich denke aber, dass das Rocketbook erstaunlicherweise all diese in Bezug auf das erstellen handschriftlicher Notizen ersetzen kann. Du bekommst also ein leichtgewichtiges, wiederverwendbares Notizbuch, das durch die Digitalisierung hoch-praktikabel ist.

Eine Anmerkung noch dazu: Das Rocketbook kannst du auch problemlos ergänzend zu anderen Tools verwenden. Damit meine ich zum einen, die Kombination mit digitalen Notiz-Apps, wie Evernote oder OneNote als auch die Kombination mit einem Tablet oder Laptop. Du musst im Endeffekt für dich herausfinden, wie das Rocketbook in deinen eigenen Workflow passt.

Jetzt das Rocketbook kaufen

Du hast nun viel zum Rocketbook gelesen. Wir hoffen, dir hat dieser Beitrag weitergeholfen.

Haben wir mit unserem Review und Test dein Interesse am Rocketbook geweckt? Dann findest du hier nochmals die Übersicht über die verschiedenen Varianten.

Core Executive A5
Core Letter A4
Flip Executive A5
Flip Letter A4
Flip Mini A6
Rocketbook Core Wiederverwendbares Notizbuch - Executive A5, Schwarz, Punktraster, Inklusive Pilot FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Rocketbook Core Wiederverwendbares Spiralbuch - Letter A4, Schwarz, Punktraster, Inklusive Pilot FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Rocketbook Flip Wiedervervendbares Notizblock - Executive A5, Scarlet Rot, Ringbuch mit Linien und Punktraster - Inklusive Pilot FriXion Stift und Wischtuch*
Rocketbook Flip Wiedervervendbares Notizblock - Letter A4, Scarlet Rot, Ringbuch mit Linien und Punktraster - Inklusive Pilot FriXion Stift und Wischtuch*
Rocketbook Core Wiederverwendbares Notizbuch - Mini A6, Rot, Punktraster, Inklusive Pilot FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Core Executive A5
Rocketbook Core Wiederverwendbares Notizbuch - Executive A5, Schwarz, Punktraster, Inklusive Pilot FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Core Letter A4
Rocketbook Core Wiederverwendbares Spiralbuch - Letter A4, Schwarz, Punktraster, Inklusive Pilot FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Flip Executive A5
Rocketbook Flip Wiedervervendbares Notizblock - Executive A5, Scarlet Rot, Ringbuch mit Linien und Punktraster - Inklusive Pilot FriXion Stift und Wischtuch*
Flip Letter A4
Rocketbook Flip Wiedervervendbares Notizblock - Letter A4, Scarlet Rot, Ringbuch mit Linien und Punktraster - Inklusive Pilot FriXion Stift und Wischtuch*
Flip Mini A6
Rocketbook Core Wiederverwendbares Notizbuch - Mini A6, Rot, Punktraster, Inklusive Pilot FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Panda Executive A5
Panda Letter A4
Fusion Executive A5
Fusion Letter A4
Wave
Rocketbook Panda Planer – Wiederverwendbarer akademischer Tagesplaner mit 1 Pilot Frixion Stift & 1 Mikrofasertuch enthalten – Blaugrüner Einband, Executive Größe (15,2 x 22,4 cm)*
Rocketbook Panda Planer – Wiederverwendbarer 2021 täglicher, wöchentlicher, monatlicher Planer mit 1 Pilot Frixion Stift & 1 Mikrofasertuch enthalten – Blaugrüner Einband, Briefgröße (21,6 x 27,9 cm)*
Rocketbook Fusion Wiederverwendbares Notizbuch - Schwarz, Executive A5, 7 Seitenvorlagen mit Kalender, To-Do Liste, Punktraster und Linierte Seiten, Inklusive FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Rocketbook Fusion - Wiederverwendbares Notizbuch & Planer - Nachhaltiger & Umweltfreundlicher Kalender mit Spiralblock - Inkl. Pilot Frixion Stift und Mikrofasertuch - Letter A4 Orange*
Rocketbook Wave smarter wiederverwendbarer Notebook − Standard / Größe - lade Notizen mit der iOS-/Android-App hoch, leere dann alle Seiten in der Mikrowelle und starte neu*
Panda Executive A5
Rocketbook Panda Planer – Wiederverwendbarer akademischer Tagesplaner mit 1 Pilot Frixion Stift & 1 Mikrofasertuch enthalten – Blaugrüner Einband, Executive Größe (15,2 x 22,4 cm)*
Panda Letter A4
Rocketbook Panda Planer – Wiederverwendbarer 2021 täglicher, wöchentlicher, monatlicher Planer mit 1 Pilot Frixion Stift & 1 Mikrofasertuch enthalten – Blaugrüner Einband, Briefgröße (21,6 x 27,9 cm)*
Fusion Executive A5
Rocketbook Fusion Wiederverwendbares Notizbuch - Schwarz, Executive A5, 7 Seitenvorlagen mit Kalender, To-Do Liste, Punktraster und Linierte Seiten, Inklusive FriXion Stift und Mikrofasertuch*
Fusion Letter A4
Rocketbook Fusion - Wiederverwendbares Notizbuch & Planer - Nachhaltiger & Umweltfreundlicher Kalender mit Spiralblock - Inkl. Pilot Frixion Stift und Mikrofasertuch - Letter A4 Orange*

Wir wünschen dir viel Erfolg und Freude mit deinem Rocketbook.

Letzte Aktualisierung am 16.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gefällt dir dieser Artikel? Dann teile ihn!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on telegram
Share on whatsapp

Inhaltsverzeichnis

Tobias Jakob
No Thoughts on Rocketbook Test – Erfahrungen und Review zum digitalen Notizbuch

Hinterlasse uns einen Kommentar

Enter Captcha Here : *

Reload Image
Scroll to Top